FB FAQ BlackFort



Fragen & Antworten (FAQ)

BITTE BEACHTE: Diese Info-Seite ist ❗KEINE❗ offizielle BlackFort-Webseite und wurde von unabhängigen Partnern nur für die eigenen Team-Partner erstellt!

Auf dieser Seite findest du immer wieder gestellte Fragen und deren Antworten rund um BlackFort, die im Laufe der Zeit an uns herangetragen wurden. Beachte bitte, dass es sich hierbei um keine direkten Übersetzungen von BlackFort handelt, sondern um persönliche Erfahrungen, die wir mit bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen haben. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr und es besteht auch kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Hinzu kommt, dass es laufend immer wieder auch Anpassungen und Änderungen geben kann, weshalb einzig und alleine die offiziellen Informationen von BlackFort verbindlich sind.

Sollte dir etwas auffallen, wurde etwas verändert, hast du einen Fehler gefunden oder sollen wir etwas hinzufügen, lass es uns bitte wissen, indem du eine Mail an info@tipp.uno sendest.



Inhaltsübersicht

  1. » Kurze Fragen & schnelle Antworten
  2. » Wie kauft man eine BlackFort Node?
  3. » Wer ist BlackFort?
  4. » Was ist eine BlackFort Node?
  5. » Wie viele Nodes gib es?
  6. » Wann ist der BXN-Coin handelbar?
  7. » Das BlackFort Affiliate-System
  8. » Welche Bedeutung hat die 60/40-Regel
  9. » FAQ-Beiträge von BlackFort
  10. » Wie ändert man die E-Mail-Adresse?
  11. » Wichtige Empfehlung bei Ein-/Auszahlungen von Kryptos

Trennlinie

Kurze Fragen & schnelle Antworten

F: Wie lautet der Back-Office LOGIN-Link?

A: https://blackfort.network/

F: Wo erhält man weitere Infos, Trainings, Sponsor-Tools etc.?

A: Hier in unserer teaminternen Telegram-Gruppe »»»

F: Kann man mehrere Accounts anlegen?

A: Nein, pro Person ist maximal ein Account erlaubt!

F: Kann man eine Node upgraden?

A: Nein, aber du kannst gerne mehrere Nodes kaufen.

F: Kann eine Node auch wieder verkauft werden?

A: Ja, dafür wird es eine NFT-Lösung geben.

F: Wo findet man das Whitepaper?

A: Im Back-Office bzw. auch hier »»»


Trennlinie

Wie kauft man eine BlackFort Node?

Die Registrierung, der Kauf und die Bezahlung von Nodes ist sehr einfach und in unserer PDF-Anleitung beschrieben. Unter anderem findest du im PDF auch eine kurze Beschreibung, wie du direkt im Back-Office via SEPA oder Kreditkarte Kryptos kaufen kannst, um deine eigene BlackFort Node zu bezahlen.

👉 Öffne hier die PDF-Anleitung »»»


Trennlinie

Wer ist BlackFort?

Das estnische Unternehmen BlackFort Tech Estonia (Webseite noch in Arbeit!!) bietet die ultimative Lösung für den Krypto-Währungsmarkt auf einer einzigen Plattform an. BlackFort entwickelt ein dezentrales Online ÖKO-SYSTEM, strebt die Web 3.0 Marktführerschaft an und entwickelt Lösungen im Bereich ➤ Tokenisierung, ➤ Wallet-App, ➤ DeFi-Pools, ➤ NFT - White Listing, ➤ Kreditkarten, ➤ Smart Contracts, ➤ POS Authority, ➤ DEX, ➤ P2P Trading, ➤ Clients Side Concept ... ➤ und vieles mehr.

Wichtiger Hinweis!!!
Die BlackFort-Webseite ist noch NICHT up-to-date und zeigt noch Inhalte vom alten BXF-Projekt an. BlackFort hat aus verschiedenen Gründen vor einem Jahr das BXF-Projekt gestoppt und eine eigene Smart Blockchain mit dem BXN-Coin entwickelt. Die neue Webseite wird in absehbarer Zeit online gehen. Aktuell ist daher noch PreLaunch!!


Trennlinie

Was ist eine BlackFort Node?

Knoten (engl. node) sind Computer (PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones etc.), die an ein Netz angeschlossen sind und dafür sorgen, dass dieses Netzwerk auch funktioniert. Es handelt sich bei den Nodes um Software, die es ermöglicht, mit dem Netz zu interagieren. Nodes spielen eine wichtige Rolle in der Blockchain und sind zuständig für die Transaktions- und Blockvalidierung sowie die Blockverifizierung.

Je nach Funktion unterscheidet man zwischen Master Nodes, Full Nodes und Lightweight Nodes. Das BlackFort Wallet ist eine Lightweigt Node und gewährleistet die Sicherheit und Betriebszeit der BlackFort Smart Chain. Die Besitzer bzw. Betreiber einer Node erhalten abhängig vom Staking-Betrag fortlaufend eine Block-Belohnung.

Hier findest du weitere Infos:
👉 Was sind Nodes bei Kryptowährungen? »»»
👉 Konsens-Algorithmen: Proof of Stake »»»


Trennlinie

Wie viele Nodes gibt es?

Laut Whitepaper (dieses findest du im Back-Office) wird es maximal 304.000 Nodes geben, deren Anzahl je nach Node bzw. Gewicht limitiert ist. In jeder Node ist eine bestimmte Menge an BXN-Coins dauerhaft eingesperrt, die als "Gewicht" bezeichnet werden. Je nach "Gewicht" deiner Node bekommst du 10 Jahre lang alle ~5 Sekunden Block-Belohnungen und ein Leben lang eine Gebühren-Beteiligung in Form von BXN-Coins.

Die Block-Belohnungen sind im Protokoll festgeschrieben und in der rechten Spalte angegeben, die Gebühren-Beteiligung variiert je nach zukünftigem Transaktions-Aufkommen und kann daher heute noch nicht in Zahlen angegeben werden.

Node Übersicht

Node-Name: Name der Node
Preis: Preis der Node
Menge: Anzahl der jeweiligen Nodes
Gewicht: Anzahl der dauerhaft gesperrten Coins in dieser Node
Belohnung: Anzahl der Coins, die jede Node über einen Zeitraum von 10 Jahren als Block-Belohnung ausschüttet, wobei das Halving zu beachten ist. Du bekommst daher im 1. Jahr die meisten Coins und danach jährlich die Hälfte davon. Eine genaue Übersicht findest du im Whitepaper (siehe Back-Office).


Trennlinie

Wann ist der BXN-Coin handelbar?

Aktuell ist noch PreLaunch, daher ist vieles (was Details und Infos betrifft... auch hinsichtlich Team etc.) noch in Vorbereitung. Es wird jedoch schon an der neuen Webseite gearbeitet, auf der unter anderem eine Roadmap veröffentlicht wird, die den weiteren zeitlichen Projekt-Ablauf grob darstellt.

Laut derzeitigen Informationen soll die PreLaunch ungefähr Ende Juni enden und im Zuge dessen - oder kurz danach - die eigene Blockchain in das BlackFort Network Back-Office integriert werden. Danach sollte es dann auch bald möglich sein, seine BXN-Coins in das eigene BlackFort-Wallet zu transferieren bzw. beliebig zu versenden.

Der Kauf/Verkauf der BXN-Coins ist danach der logische nächste Schritt und sobald dies möglich ist, kann man direkt oder indirekt seine Coins auch zum Kauf neuer Nodes verwenden. Jetzt im Moment ist dies noch nicht möglich, dafür erhält man in der PreLaunch zusätzliche PreSale Block-Belohnungen.

Laut den letzten Informationen wird BlackFort mit der Listung starten, sobald zur Sicherung der Liquidität ein 8-stelliger Betrag zur Verfügung steht, um einer starken Volatilität (Pump & Dump) entgegenzuwirken. Entwickeln sich die Node-Verkäufe wie bisher, spricht vieles für eine Listung ca. im Herbst 2022. 😎


Das bringt uns gleich zur nächsten Frage... und zwar: Wer bist du?

Bist du ein »Macher«, ein »Reagierer« oder ein »Beobachter«?

Die meisten Menschen sind »Beobachter« und schauen erst einmal, was passiert.

Sehr viele Menschen sind »Reagierer«, die sich eventuell schon mal registrieren bzw. sich vielleicht auch eine kleine Node kaufen.

Willst du jedoch etwas erreichen, musst du ein »MACHER« sein, jetzt einsteigen, jetzt eine Node kaufen und jetzt auch dein Umfeld informieren, um einerseits das Projekt mit einem schnellen Community-Aufbau zu unterstützen und andererseits, um auch lukrative Affiliate-Boni zu verdienen.

Es ist deine Entscheidung. 😏


Trennlinie

Das BlackFort Affiliate-System

Um den Community-Aufbau zu beschleunigen, bietet BlackFort ein mehrstufiges Affiliate-System mit interessanten Boni an. Neben lukrativen Level-Bonis gibt es etliche Aufstiegs- bzw. Rang-Boni und darüber hinaus für Profis auch einen weltweiten Management-Bonus.

WICHTIG! Um Boni zu erhalten, MUSS man auch selbst eine eigene Node besitzen!

Hier findest du eine Übersicht der verschiedenen Boni:

👉 Lukrative Level-Boni (über 15 Ebenen) »»»

👉 Etliche Rang-Boni (bis zu 1,2 Mio.) »»»

👉 Weltweiter Management-Bonus »»»


Trennlinie

Welche Bedeutung hat die 60/40-Regel?

Ab dem Rang "Sapphire" wird der für die Rangqualifikation benötigte Umsatz aus dem stärksten Team auf 60% gekürzt. Die anderen 40% müssen von einer oder mehreren anderen Teams kommen.

Beispiel:
Für den Rang "Sapphire" benötigst du 15.000 Euro Umsatz.
Angenommen, du hast 4 Teams:
Team A hat 70.000 Euro Umsatz,
Team B hat 3.000 Euro Umsatz,
Team C hat 1.500 Euro Umsatz und
Team D hat nur 500 Euro Umsatz.

Da in diesem Beispiel jedoch nur 60% von 15.000 = 9.000 Euro aus der stärksten Linie (Team A) gewertet werden... und die Teams B+C+D zusammen nur auf 5.000 Euro kommen, fehlt dir noch ein 1.000er, um dich für den Rang "Sapphire" zu qualifizieren. 

Warum ist das so?
Ganz einfach... stell dir vor, es sind 10 Partner untereinander registriert, 9 machen gar nichts und der letzte Partner ganz unten generiert im Laufe der Zeit 500.000 Euro Umsatz.
Ohne 60/40-Regel wären damit automatisch auch alle 9 (inaktiven) Partner darüber qualifiziert und alle würden die vollen Rang-Boni abgreifen. 🙈
Dass dies für BlackFort teuer werden würde, leuchtet jetzt ein... oder? 😏


Trennlinie

FAQ-Beiträge von BlackFort

BlackFort erweitert laufend die eigenen FAQ-Beiträge.

Die Fragen/Antworten sind zwar in Englisch verfasst, aber mit vielen Browsern (z.B. "MS Edge" oder "Google Chrome") können die Texte jederzeit mit einem Rechtsklick und der Auswahl "Auf Deutsch übersetzen" auch in DEUTSCHER Sprache angezeigt werden.

👉 Hier geht es zu den BlackFort FAQ-Beiträgen »»»


Trennlinie

Wie ändert man die E-Mail-Adresse?

Die E-Mail-Adresse kann derzeit NUR über den Support geändert werden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass dazu die E-Mail von jener Adresse abgeschickt werden MUSS, welche geändert werden soll.

Schreibe dazu in "Englisch" eine Mail an support@blackfort.exchange und nutze dazu die folgende Textvorlage.

Betreff: Please change e-mail address
Text:
Dear Team,
please change the following e-mail address.

My Username: Dein-Username
My old e-mail: Alte E-Mail-Adresse
My new e-mail: Neue E-Mail-Adresse

Thank you in advance!
Max Mustermann




 

Hast die KEINEN Zugriff mehr auf die alte E-Mail-Adresse?

In diesem Fall braucht der Support weitere Angaben, um dich zu verifizieren.
Schreibe dazu in "Englisch" eine Mail an support@blackfort.exchange mit folgenden zusätzlichen Angaben:
- Dein voller Name
- Dein Username
- Dein Ref-Code
- Deine alte E-Mail-Adresse
- Deine neue E-Mail-Adresse
- Angaben zur gekauften Node
- Die Transaktion-ID (TXID) deiner gekauften Node
- Wichtig! Füge der E-Mail auch eine Ausweis-Kopie bei!

Im Einzelfall können weitere Angaben angefordert werden. Achte daher auf Antworten vom Support und checke dazu unbedingt regelmäßig die Benachrichtigungs-/Werbe-/Spam-Ordner deines E-Mail-Kontos.


Trennlinie

Wichtige Empfehlung bei Ein-/Auszahlungen von Kryptos

«Be your own bank» und «Not your keys, not your coins» hast du sicher schon da und dort mal gehört oder gelesen. Gemeint ist damit, dass du nur dann uneingeschränkt über deine Coins/Token etc. verfügen kannst, wenn du alleine die Keys zu deinem Wallet besitzt.

Bei Exchangern (z.B. Bitpanda, Coinbase, Crypto.com, Kraken, Binance usw.) besitzt du KEINE Keys und daher können die Exchanger deine Transaktionen ablehnen, beschränken, verzögern... oder dich mit weiteren Auflagen, Verifizierungen, Bestätigungen, Selfies etc. etwas schikanieren, einen Mittelherkunftsnachweis fordern oder im Extremfall auch deinen Account sperren... weil du könntest ja ➤ Geldwäscher, ➤ Steuerhinterzieher, ➤ Verbrecher, ➤ Terrorist oder ➤ sonst irgendwas sein. 😱

Natürlich gibt es auch wenige Ausnahmen, wie z.B. NURI, wo es ein klein wenig besser ist. Nuri (ehemals Bitwala) ist zwar eine Bank mit Krypto-Exchange-Funktionen, gleichzeitig besitzt jedoch nur du alleine dort den Private Key für dein BTC- und ETH-Wallet.

TIPP:
Fast schon perfekt ist
Relai (zumindest für kleinere Beträge unter 1.000 Euro). 😏
Relai wurde 2019 in Zürich (Schweiz) gegründet und ist Europas einfachste Bitcoin-App, bei der ebenfalls nur du den Private Key hältst. Klasse dabei ist, dass du dort innerhalb einer Minute Bitcoins kaufen und verkaufen kannst... und zwar OHNE Registrierung, OHNE Verifizierung und auch OHNE Einlage. 🚀🚀🚀

Langer Rede, kurzer Sinn...
Verwende im eigenen Interesse Exchanger nach Möglichkeit nur zum Wechseln bzw. zum Kaufen/Verkaufen von Coins/Token, aber mache Ein- und Auszahlungen besser immer über ein dezentrales Wallet, wo DU selbst die Keys besitzt.
Nutze dafür z.B. das BlackFort-Wallet, Trust Wallet, Token Pocket, Exodus, Jaxx, Ledger, Trezor usw.

Ablauf der Einzahlung:
Am günstigsten ist es meist, wenn du bei einem der oben genannten Exchanger Kryptos via SEPA (Banküberweisung) kaufst. Sende anschließend (Schritt 1) deine Coins/Token von dort erst einmal auf dein eigenes dezentrales Wallet (z.B. BlackFort Wallet) und erst danach von diesem Wallet aus (Schritt 2) zum Empfänger, wie z.B. ins BlackFort Back-Office zum Bezahlen deiner Node.

Ablauf einer Auszahlung:
Mache Auszahlungen (z.B. Bonus-Auszahlungen aus deinem BlackFort Back-Office) am besten NIE direkt zur Exchange, sondern (Schritt 1) IMMER auf dein eigenes dezentrales Wallet und (Schritt 2) sende danach von deinem Wallet deine Coins/Token zu einem Exchanger deiner Wahl, um sie z.B. in Euro umzutauschen bzw. auf dein Bankkonto zu überweisen.

Fazit:
Ja, ich weiß, dieser Zwischenschritt sowohl bei der Ein- als auch Auszahlung ist mit einem kleinen Mehraufwand verbunden, aber letztlich geht es ja um deine Coins/Token, also deine Vermögenswerte... und die meiste Kontrolle hast du halt in der Regel nur dann, wenn alle Transaktionen über dein eigenes dezentrales Wallet laufen.

Hast du dazu Fragen, sprich am besten mit jemandem, der bereits selbst die eine oder andere Erfahrung mit Exchangern gemacht hat und dir deshalb alles besser erklären kann. 😏


Trennlinie






Button Nach-Oben